Datenschutzbestimmungen

Stand: 16.03.2020


Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website hat für BetterDoc höchste Bedeutung. Das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ist für uns selbstverständlich. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick darüber, wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewährleisten und welche Ihrer Daten wir zu welchem Zweck verarbeiten.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie etwa Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre E-Mail-Adresse. Der Begriff der Verarbeitung ist weit gefasst, er bezeichnet gemäß Art. 4 Nr. 2 DSGVO jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Kontaktinformationen des Verantwortlichen

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist:

BetterDoc GmbH
Kaiser-Wilhelm-Ring 30-32
D-50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 221 200 568 - 0
Fax.: +49 221 4236 2189
E-Mail: aerzte-team@betterdoc.org

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@betterdoc.org oder postalisch unter: Herr Andreas Schmidt, TÜV Saarland / tekit Consult Bonn GmbH, Alexanderstr. 10, 53111 Bonn.

Bereitstellung der Website

Mit jedem Zugriff auf www.betterdoc.org werden folgende personenbezogene Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt, verarbeitet: IP-Adresse des Rechners, der die Seite anfordert, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Status, übertragene Datenmenge und die Internetseite, von der der Nutzer auf die angeforderte Seite gekommen ist sowie Produkt- und Versionsinformationen des verwendeten Browsers. Die Daten werden erhoben, da diese für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Datensicherheit zu gewährleisten. Eine Auswertung dieser Daten erfolgt grundsätzlich nicht. Etwas anderes gilt nur für statistische Zwecke, zu denen die Daten in anonymisierter Form verarbeitet werden. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Das insofern erforderliche berechtigte Interesse von BetterDoc ist die Gewährleistung der Anzeige der Website. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Online-Registrierung zur Rückrufvereinbarung

Nutzer, die Leistungen von BetterDoc per Online-Anfrage in Anspruch nehmen wollen, müssen auf der Website ein Formular ausfüllen, mit dem sie einen Rückruf vereinbaren. Hierzu muss der Nutzer seine E-Mail-Adresse, Vor- und Nachnamen, seine Telefonnummer und ggf. Informationen zum vorliegenden Gesundheitsproblem angeben. Die bei BetterDoc in diesem Zusammenhang gespeicherten Daten der Nutzer werden ausschließlich zu Zwecken des telefonischen Rückrufs oder zur Kontaktaufnahme per E-Mail verarbeitet. Nutzer können jederzeit die Kontaktaufnahme untersagen oder die Löschung ihrer Daten verlangen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO. Sofern Gesundheitsdaten zur Verfügung gestellt werden, wird vom Nutzer eine ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 9 DS-GVO eingeholt.

Nutzung des BetterDoc-Services

Im Rahmen der Nutzung unserer Website sowie der dort angebotenen Leistungen werden zudem die folgenden Daten des Nutzers verarbeitet: Im Zusammenhang mit der Suchanfrage die Beschreibung des Gesundheitsproblems, der gesuchte Fachbereich, Suchort bzw. -region, Alter und Geschlecht des Patienten, Telefonnummer, Information zur Krankenversicherung (Name der Krankenversicherung) und die Vertragsdaten (E-Mail-Adresse, Passwort, Vorname, Nachname und Adresse). Ferner werden die Antworten der BetterDoc-Fachärzte, Angaben, die der Nutzer im Zusammenhang mit einer auf seinen Wunsch erfolgenden Vereinbarung eines Termins beim Spezialisten seiner Wahl macht, sowie Angaben, die er im Rahmen der Nachbetreuung macht, verarbeitet. Diese Daten verarbeiten wir, um die individuelle Suche bearbeiten zu können, und um medizinische Spezialisten vermitteln zu können. Um Ihre Suchanfrage beantworten zu können, benötigen wir von Ihnen Angaben zu Ihrer physischen und möglicherweise auch psychischen Verfassung. Hierbei handelt es sich um Gesundheitsdaten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung. Eine Legaldefinition der Gesundheitsdaten findet sich in Art. 4 Nr. 15 DS-GVO. Es handelt sich dabei um personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO.

Datenspeicherung und Löschfristen

Soweit personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt die Übertragung dieser Daten gesichert gegen den Zugriff Unberechtigter per SSL-Verschlüsselung. Vom Nutzer per Post, Fax oder per verschlüsseltem Online-Kanal eingereichte Dokumente mit Gesundheitsinformationen werden bei BetterDoc durch technische und organisatorische Maßnahmen geschützt (z.B. verschlossenen Stahlschränke oder verschlüsselt in einem OnlineDatenraum) und dadurch sicher verwahrt.

Zur Bearbeitung der Arztsuchanfragen ist eine Verknüpfung von Gesundheitsdaten und personenbezogenen Daten der Nutzer notwendig. Diese werden von Ärzten und im Auftrag der Ärzte von deren medizinisch ausgebildeten Mitarbeitern erhoben und verarbeitet.

Aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationspflicht für Ärzte (lt. § 10 Abs. 3 MBO-Ä bzw. § 630f Abs. 3 BGB) werden die erhobenen Gesundheitsdaten des Patienten, i.e. Nutzers für 10 Jahre gespeichert.

Kurz vor Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen 10-Jahres-Frist erhält der Nutzer eine schriftliche Mitteilung über die bevorstehende Anonymisierung seiner personenbezogenen Daten. Danach wird eine Zuordnung seiner Person zu seinem medizinischen Fall nicht mehr möglich sein. Fallbezogene Rücksprachen mit dem medizinischen Team werden danach unmöglich. Innerhalb einer Frist von einem Monat ist eine Einwilligung des Nutzers möglich. Erfolgt eine Einwilligung verschiebt sich die Datenanonymisierung um ein Jahr. Die Einwilligung muss schriftlich erfolgen.

Mit der Nutzung der Dienste von BetterDoc willigt der Nutzer in die Verarbeitung der im Rahmen der Arztsuche angegebenen personenbezogenen Gesundheitsdaten ein. Datum, Uhrzeit und IP-Adresse dieser Einwilligung werden gespeichert, um den gesetzlich geforderten Nachweis erbringen zu können.

Die Einwilligung kann vom Nutzer jederzeit für die Zukunft widerrufen werden, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Sofern der Nutzer die Durchführung einer Terminvereinbarung bei einem Arzt oder die Erstellung eines medizinischen Zweitmeinungsgutachtens wünscht, werden in diesem Fall vom verantwortlichen Mitarbeiter bei BetterDoc, Vor- und Nachname des Patienten, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Name der Krankenversicherung und Beschreibung des Gesundheitsproblems (Anamnese) per Telefon, Fax oder einem verschlüsselten Online-Kanal an die betreffende Praxis oder Klinik des Arztes übermittelt. Der Nutzer entbindet BetterDoc dazu von der ärztlichen Schweigepflicht. Eine diesbezügliche Einwilligung wird vom Nutzer bei Bedarf eingeholt.

Sofern eine Versicherung – z.B. Kranken-, Unfall, Haftpflichtversicherung etc. – die Kosten für den Service von BetterDoc übernimmt, werden im Rahmen der Inanspruchnahme der Dienste von BetterDoc personenbezogene Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Versicherungsnummer, ggf. Schadensnummer) an die jeweilige Versicherung oder an deren eingesetzte Abrechnungsdienstleister zu Abrechnungszwecken weitergegeben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO.

Cookies

Außerdem werden bei der Nutzung unserer Website zusätzlich zu den zuvor genannten Daten Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert. Sie dienen dazu, unsere Website zu optimieren. Hierzu werden Informationen dazu gesammelt, wie die Seite von Ihnen genutzt wird, die BetterDoc übermittelt werden. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Bei den von BetterDoc genutzten Cookies handelt es sich um Session-Cookies. Diese werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen, oder wenn Sie sich ausloggen. Session-Cookies speichern eine sogenannte Session-ID, mit der sich unterschiedliche Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Ihr Rechner kann dadurch wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Nutzer können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in der Browser-Software verhindern. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der von Cookies gesammelten Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO.

Registrierung und Authentifizierung der BetterDoc-Fachärzte

Fachärzte, die bei BetterDoc Empfehlungen für medizinische Spezialisten abgeben möchten, müssen sich vorher registrieren und ein Arztkonto anlegen. Hierzu muss der Facharzt seine E-Mail-Adresse angeben und ein Passwort auswählen. Zur Überprüfung der Identität wird bei Angabe der dienstlichen E-Mail-Adresse des Arztes diese auf Korrektheit überprüft. Sollte dies nicht möglich sein, bspw. bei Angabe einer privaten E-Mail-Adresse, führt BetterDoc mindestens ein Telefonat mit dem Arzt unter Verwendung seiner dienstlichen Telefonnummer. Nach erfolgreicher Prüfung wird das Arztkonto des Facharztes freigeschaltet und kann verwendet werden. Zu Nachweiszwecken speichert BetterDoc die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse und das Passwort für die Dauer des Bestehens des Arztkontos. Die bei BetterDoc in diesem Zusammenhang gespeicherten Daten der Fachärzte werden ausschließlich für den Portalzugang bzw. die Portalnutzung verarbeitet. Ärzte können jederzeit die Löschung ihres Arztkontos verlangen. Weiterhin speichert BetterDoc die Suchanfragen der Nutzer und die korrespondierenden Antworten der BetterDoc-Fachärzte, Angaben, die der Nutzer im Zusammenhang mit einer auf seinen Wunsch erfolgenden Vereinbarung eines Termins beim Spezialisten seiner Wahl macht, sowie Angaben, die der Nutzer im Rahmen der Nachbetreuung macht. Diese Daten bleiben auch nach einer Löschung des Arztkontos erhalten und stehen BetterDoc in anonymisierter Form zur weiteren Nutzung zur Verfügung. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO.

Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • - Recht auf Auskunft
  • - Recht auf Berichtigung oder Löschung
  • - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • - Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • - Recht auf Datenübertragbarkeit

Alle Informationswünsche, Auskunftsbegehren oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an datenschutz@betterdoc.org.

Sie haben ferner das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren.

Nutzung von Google Analytics

Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; „Google“). Auch Google Analytics verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um Cookies von Google selbst (Google Analytics-Cookies) und sogenannten Drittanbieter-Cookies (DoubleClick-Cookies). Die durch diese Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server der Google, Inc. in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website für uns auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundenen Dienstleistungen zu erbringen, insbesondere auch Funktionen für Display-Werbung, etwa Remarketing, Berichte zu Impressionen im Google Display-Netzwerk, Integration von DoubleClick Campaign Manager oder Google Analytics-Berichte zur Leistung nach demografischen Merkmalen und Interessen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Unsere Website verwendet Google Analytics einschließlich der Funktionen von Universal Analytics. Universal Analytics erlaubt es, die Aktivitäten auf unserer Website geräteübergreifend zu analysieren (z.B. bei Zugriffen mittels Laptop und später über ein Tablet). Dies wird durch die pseudonyme Zuweisung einer User-ID zu einem Nutzer ermöglicht. Es werden jedoch keine personenbezogenen Daten an Google weitergeleitet. Auch wenn mit Universal Analytics zusätzliche Funktionen zu Google Analytics hinzukommen, bedeutet dies nicht, dass damit eine Einschränkung von Maßnahmen zum Datenschutz verbunden ist. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unsere Website zur Verbesserung des Datenschutzes Google Analytics mit der Erweiterung „anonymizeIP" verwendet. IP-Adressen werden daher nur gekürzt weiterverarbeitet. Damit ist eine Personenbeziehbarkeit bei der Analyse der Nutzung unserer Website ausgeschlossen. Sie können das Setzen der Google Analytics-Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Damit können Sie Ihr Recht wahrnehmen, der Datenverarbeitung durch Google Analytics mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Hierzu können Sie das Deaktivierungs-Add-on für Browser von Google Analytics installieren. Damit verhindern Sie, dass Google Analytics Informationen über Ihre Website-Вesuche speichert. Weitere Informationen sowie Hinweise zum Download und zur Installation dieses Deaktivierungs-Add-on finden Sie unter tools.google.com/dlpage/gaoptout. Sie können Google Analytics für Display-Werbung deaktivieren und die Anzeigen im Google Display-Netzwerk anpassen, indem Sie die Anzeigeneinstellungen aufrufen: https://www.google.de/settings/ads

Google Ad Words

Wir nutzen als AdWords-Kunde ferner das Google Conversion Tracking, einen Analysedienst der Google Inc.. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt („Conversion Cookie“), sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangt sind. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.
Wenn Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können Cookies für Conversion-Tracking auch deaktivieren, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain “googleadservices.com” blockiert werden. Mehr über die Google Datenschutzbestimmungen erfahren Sie unter http://www.google.de/policies/privacy/.